Programm / Kalender

Gefundene Veranstaltungen:

Seite 4 von 12

Anmeldung möglich
Ur- und frühgeschichtliche Fundorte im Handschuhsheimer Feld


Kursnummer 0715
Sonntag 21.07.2024, 15:00 - 16:30 Uhr

Dozentin: Birgitt Hettich-Kraemer

Am Fuße des Odenwalds haben bereits zur Römerzeit und auch schon lange vorher Menschen gelebt. In dieser Führung im Handschuhsheimer Feld erfahren Kinder und ihre Eltern, wo Spuren von ihnen gefunden wurden, und wer diese Menschen waren. Die Römerstraße nach Ladenburg führte durch das Handschuhsheimer Feld, dessen fruchtbare Ebenevon großer Bedeutung für die Ernährung der römischen Soldaten war.
.


Anmeldung möglich
Naturkosmetik mit Zutaten aus Wald und Wiese


Kursnummer 0716
Samstag 27.07.2024, 15:00 - 18:00 Uhr

Dozentin: Ute Bühner

Pflegende Naturkosmetik können wir aus wenigen Zutaten selbst herstellen.
Wir sammeln gemeinsam Kräuter und kreieren uns ein duftendes Basis-Öl aus Zutaten von Wald und Wiese. Aus diesem Basis-Öl können wir z.B. Lippenbalm, Haut- und Heilsalben herstellen. Unter Zusatz von Meersalz, zu den selbst gesammelten Kräutern, können wir z.B. ein Peeling, Badezusatz oder eine wohltuende Kopfsauna herstellen. Wir lernen einige Pflanzen und deren Wirkung kennen. Alles nach dem Motto: der Wald macht schön und kann heilen helfen.


Anmeldung auf Warteliste
Quer durchs Gemüsebeet


Kursnummer 0717F
Zeitraum: Montag 29.07.2024 - Freitag 02.08.2024

Dozent: Waldtreff Handschuhsheim

Wusstest du, dass es Gemüsefamilien gibt, einheimische und von weither eingewanderte? Was wächst eigentlich alles im Handschuhsheimer Feld? Wie sieht eine Paprikapflanze aus und wie wachsen Melonen? Wir lernen ein paar Gemüsearten genauer kennen, wie sie wachsen, was sie dafür brauchen, was das Besondere an ihnen ist und natürlich wie sie schmecken! Kommt mit uns auf einen Streifzug durchs Gemüsebeet.
Ein Angebot zu Gast im Gemeinschaftsgarten wildwuchs e.V., wo wir auch Hühner versorgen und unter Obstbäumen spielen können.
Ihr radelt auf eurem verkehrssicheren Fahrrad mit Helm jeden Morgen in den Garten und am Nachmittag wieder zum Treffpunkt zurück.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind nur für 2 Ferienprogramme des Waldtreffs pro Jahr anmelden können! Bei allen weiteren Ferienprogrammen kommt ihr Kind zunächst auf die Warteliste.


Anmeldung auf Warteliste
Urzeitsafari


Kursnummer 0718F
Zeitraum: Montag 29.07.2024 - Freitag 02.08.2024

Dozent: Waldtreff Handschuhsheim

Wie sah die Erde vor 200 Millionen Jahren aus? Wieso spucken Vulkane Lava? Sind wirklich alle Saurier ausgestorben? Als Urzeitforscher entdecken wir spannende Dinge aus der Welt der Steine, Mineralien und Fossilien. Auch nehmen wir die Tierwelt zur Zeit der Dinosaurier genauer unter die Lupe. Was war ein Odenwaldia? Eine schreckliche Echse oder ein Riesenlurch? Sind Stegosaurus, Triceratops und Gefährten durch den Odenwald gestreift?
Mit einem Geländemodell erwecken wir die Giganten der Buntsandsteinwüste erneut zum Leben. Zum Abschluss werden wir als Urzeitforscher bei einer „Dino-Ausgrabung“ dabei sein.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind nur für 2 Ferienprogramme des Waldtreffs pro Jahr anmelden können! Bei allen weiteren Ferienprogrammen kommt ihr Kind zunächst auf die Warteliste.


fast ausgebucht
Wald Agility - Beschäftigungsspaß mit dem Hund


Kursnummer 0719Z
Samstag 06.07.2024, 15:00 - 18:00 Uhr

Dozentin: Ute Bühner

Hund und Mensch lieben den Wald. Der gemeinsame Spaziergang kann noch so viel mehr Spaß machen, wenn wir die Natur und den Wald als Lebensraum achten und ihn gleichzeitig an die Bedürfnisse der Hunde ein wenig anpassen. Das erreichen wir, indem wir gemeinsam mit unseren Hunden etwas erarbeiten, was wir in den täglichen Spaziergang einbinden können. Dies stärkt die Bindung und Hunde sind ausgelastet und glücklich – was auch in Bezug auf Antijagdtraining eine große Wirkung haben kann.

In diesem Kurs lernen wir die Natur, insbesondere den Wald, zu achten und so zu nutzen, dass wir den Bedürfnissen der Hunde entgegenkommen und gemeinsam Spaß haben.


Anmeldung per E-Mail
Die Fünf ????? - Geheimnisse der Natur!


Kursnummer 0801F
Zeitraum: Montag 05.08.2024 - Freitag 09.08.2024

Dozent: Waldtreff Handschuhsheim

***Die Veranstaltung ist ausgebucht***

Ab in den sommerlichen Wald mit allen Sinnen. Wenn wir nicht gerade durch die Natur flitzen und unsere eigenen Ideen umsetzen, basteln und bauen wir coole Dinge. Aber halt. Was ist das? Jemand von uns hat eine uralte Kiste gefunden! Hier gibt uns die Natur offensichtlich ein Rätsel auf! Schnell verstehen wir, dass es sich um Fünf ????? handelt. Das heißt, nicht nur EIN Rätsel, sondern gleich FÜNF! Wir schließen uns zu einem Bund zusammen und wollen die Rätsel lösen, damit wir uns wieder "wie zu Hause" im Wald fühlen!
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind nur für 2 Ferienprogramme des Waldtreffs pro Jahr anmelden können! Bei allen weiteren Ferienprogrammen kommt ihr Kind zunächst auf die Warteliste.


Anmeldung auf Warteliste
Berta reißt aus- Ein Stadtaffe macht Theater im Handschuhsheimer Wald


Kursnummer 0802F
Zeitraum: Montag 05.08.2024 - Freitag 09.08.2024

Dozent: Waldtreff Handschuhsheim

Berta reicht’s! Das Affenhaus ist stickig, dreckig und viel zu klein. Die anderen Affen sind doof und die Besucher viel zu laut. Berta träumt von der großen weiten Welt. Wald und Berge scheinen nur einen Affensprung entfernt zu sein. Eines Nachts packt Berta ihre Sachen und reißt aus. Ihr Ziel? – Der Handschuhsheimer Wald! Was die Affendame Berta auf ihrer Reise erlebt, was sie so über das Leben in der Stadt denkt und welche neuen Erfahrungen sie im Wald macht erfahrt ihr in dieser Woche. Gemeinsam schreiben wir Bertas Geschichte weiter und bringen diese auf die Bühne. Am Ende der Ferienwoche werden wir ein eigenes, kleines Theaterstück für eure Familien aufführen.
Diese Veranstaltung läuft in Kooperation mit Theaterpädagogik vor Ort e.V.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind nur für 2 Ferienprogramme des Waldtreffs pro Jahr anmelden können! Bei allen weiteren Ferienprogrammen kommt ihr Kind zunächst auf die Warteliste.


Anmeldung möglich
Spaziergang über den Bergfriedhof


Kursnummer 0803
Dienstag 06.08.2024, 16:00 - 18:00 Uhr

Dozent: Landschafts- und Forstamt, Regiebetrieb Friedhöfe

Der Heidelberger Bergfriedhof ist eine Oase der Ruhe und bietet durch das mehr als 20 Kilometer lange Wegenetz viele Möglichkeiten für ausgiebige Spaziergänge.

Viele berühmte Persönlichkeiten haben auf dem Heidelberger Bergfriedhof an der Rohrbacher Straße ihre letzte Ruhestätte gefunden, darunter der in Heidelberg gebürtige erste Reichspräsident Friedrich Ebert, die Wissenschaftler Robert Bunsen und Carl Bosch, der Astronom Max Wolf, der Soziologe Max Weber, der große Dirigent Wilhelm Furtwängler und die Dichterin Hilde Domin - um nur einige Namen zu nennen. Die etwa 15 Hektar große Anlage wurde von dem Gartenarchitekten Johann Metzger 1842 gestaltet. 1844 wurde der Friedhof eingeweiht. Der Architekt passte dabei den Friedhof den landschaftlichen Begebenheiten an, wodurch ein romantisches Gesamtbild entstand, weshalb der Friedhof als einer der schönsten Deutschlands gilt. Der Bergfriedhof ist auch bekannt für einen großen und manchmal recht lauten Bestand von Halsbandsittichen.

Veranstaltungsleitung: Martin Geißler

weitere Termine:
10.09., 08.10.2024


Anmeldung per E-Mail
Sommerschnittkurs


Kursnummer 0804X
Mittwoch 07.08.2024, 18:00 - 20:00 Uhr

Dozent: Obst- und Gartenbauverein Heidelberg-Kirchheim e. V.

... Obstgehölze- und Beerenobstschnitt

In diesem praktischen Schnittkurs erfahren Sie, worauf es beim Obstgehölzschnitt ankommt. Obstgehölze können im Sommer und im Winter geschnitten werden. Für viele Obstarten ist der Sommerschnitt eine wichtige Pflegemaßnahme und bietet den Vorteil der besseren Wundheilung gegenüber dem Winterschnitt.

Sommerschnittmaßnahmen reduzieren die Assimilationsfläche der Obstbäume, was bei starkwachsenden Obstgehölzen zu einem vorteilhaften schwachen Frühjahrsaustrieb führt. Dies "beruhigt" Obstgehölze, die dazu neigen, in einem Jahr viel und im nächsten wenig zu tragen (alternieren). Somit unterstützt der Sommerschnitt die heranreifende Frucht und die Erhaltung der Fruchtbildung für das kommende Jahr. Im Sommer können bei Bedarf auch größere Äste entfernt werden. Besonders Süßkirschen sollte man nicht im Winter schneiden. Sie vertragen einen Schnitt in der kalten Jahreszeit schlechter als andere Arten, da im Winter bei der Süßkirsche keine Wundheilung einsetzt, Schaderreger eindringen können oder "Gummifluss", eine physiologische Störung, die zur Schwächung des Baumes führt, entsteht.


Anmeldung möglich
Aus dem Garten ins Glas - Obstfeuerzauber


Kursnummer 0805
Samstag 10.08.2024, 17:00 - 21:00 Uhr

Dozentin: Gemeinschaftsgärtnerei Wildwuchs

Ein duftender Kochtopf über knisterndem Feuer. Lasst uns gemeinsam einkochen, was uns an kalten Winterabenden den Spätsommer wieder auf den Teller holt. Vom Obstschnippeln, übers Feuermachen, raffiniertem Würzen und in Gläser abfüllen habt ihr die Möglichkeit zu erleben, wie die Sommerernte haltbar gemacht werden kann. Dazu verwenden wir saisonale Früchte aus unserem Garten. Anschließend laden wir ein zum gemeinschaftlichen Abendessen am Feuer – mit Stockbrot und frischem Gartengrün. Ob Klein oder Groß, im Kreis ums Feuer können Lieder gesungen und Geschichten erzählt werden.




Seite 4 von 12