Programm / Programm / Kursdetails

Die Natur ist nach Goethe doch das einzige Buch, dass auf allen Blättern großen Gehalt bietet. Damit sind auch - aber nicht nur - die grünen Blätter unserer ökologischen Produzenten gemeint. Sind Kinder vom Erforschen der Natur infiziert, zehren sie davon lebenslang. Das einzig Konstante in der Natur ist Veränderung, die stets neue Rätsel auch für Naturkenner eröffnet. Wie erkenne ich eine asiatische Wespe, und ist die eigentlich gefährlich? Wie fügen sich Alexandersittiche in die Natur ein, und warum sind ihre Federn eigentlich grün? Warum macht Mangold so tolle Farbspiele? Was genau ist eigentlich der Farbstoff im Schwarzen Emmer, und wozu dient er der Pflanze? Wie viele Wanzenarten gibt eigentlich auf unserem halben Hektar Ökogarten, und gibt es auch welche, die nach Zimt duften? Wie riechen denn die Streifenwanzen die Doldenblütler, auf denen sie bevorzugt anzutreffen sind. Welche Einflüsse haben die Gerüche, die köstlichen Aromen im Garten, die Farben oder der Vogelgesang einer Mönchsgrasmücke auf uns Menschen? Die Gartenführung bietet Möglichkeiten, die Natur mit möglichst verschiedenen Sinnen zu erkunden.

Bitte mitbringen:

wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, Sonnenschutz


Kosten

Teilnahme ist kostenlos, Spende für Material möglich


Termin(e)
Samstag 20.04.2024, 12:00 - 14:00 Uhr
Dozent/in


Ortsangabe

Heidelberg-Neuenheim, Am Klausenpfad, Höhe Kopfklinik bzw. INF 561


Zielgruppe

Erwachsene, Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Impressum Datenschutz Wiederrufsbelehrung AGB AGB Grillhütten Ergänzung der Nutzungsbedingungen der Grillhütten