Programm / Programm / Nach Themen / Naturprodukte nutzen
Seite 1 von 5

Anmeldung möglich Bauernhof-Erlebnisparcours (0014U)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozentin: Christiane Wellensiek

Angebot für Schulklassen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Der "Bauernhof-Erlebnisparcours" ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, sich Themenbereiche der Landwirtschaft in der Schule handlungsorientiert und realitätsnah zu erschließen. Themen wie Tierhaltung, Ackerbau, Lebensmittel aus der Region sowie Landwirtschaft im städtischen Raum mit Chancen und Herausforderungen werden bearbeitet.
Im Lehrplan ausgewiesene Lernfelder werden untersetzt. Für jedes Themenfeld existieren Lern- und Erlebnisstationen, an denen altersstufengerecht die einzelnen Themeninhalte vermittelt werden. Die Mitmacher-innen werden zu Stallplanern, üben das Handmelken, erstellen Futterrationen, erzählen Geschichten über ihre Ideen zum "Leben auf dem Land".
Das Prinzip "Lernen mit Kopf, Herz und Hand" ist Grundlage des Konzepts.
Die Parcours wie z. B. "Mit der Kuh per du", "Schätze vom Acker", "Tischlein deck dich", "Stadt & Land - Hand in Hand" umfassen ca. 5 - 6 Einzelstationen; Platzbedarf: z. B. großes Klassenzimmer, Pausenhalle.


Anmeldung möglich Die geheimnisvolle Welt der Pilze (0015U)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozent: Markus Rave

Angebot für Schulklassen und Vorschulkinder, Terminvereinbarung auf Anfrage

Auf einer Entdeckungsreise im Heidelberger Stadtwald tauchen wir ein in das verborgene Reich der Pilze. Wir lernen die unterschiedlichen Lebensweisen von Pilzen kennen und ihre unersetzliche Bedeutung in der Natur. Mit allen Sinnen nehmen wir die Vielfalt von Formen, Farben und Gerüchen wahr und wir erfahren Spannendes von der Bedeutung der Pilze als tödliches Gift, lebensrettende Medizin und wertvolle Nahrung. Terminabhängig besteht die Möglichkeit, im Anschluss an den Exkursionsteil gesammelte Waldpilze gemeinsam über offenem Feuer zuzubereiten.

Weitere mögliche Themen:
- Geheimnisvolle Waldbewohner im Untergrund
- Unzertrennliche Partner der Bäume
- Folgezersetzer als Grundlage neuen Lebens
- Köstliche Waldfrüchte, rettende Arzneien, tödliche Gifte
- Unerschöpflicher Reichtum an Formen, Farben und Gerüchen
- Pilze als kreativer Werkstoff für Groß und Klein


Anmeldung möglich Botanik und Genuss. Fremde Bäume - Fremde Speisen. (0062G)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozentin: Friederike Niestroj

Angebot für Gruppen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Auf einem Spaziergang durch den Heidelberger Stadtwald, vom Speyerer Hof bis zur Sprunghöhe, laden idyllische Plätze unter den exotischen Baumriesen zum Verweilen und Genießen ein. Mit kleinen Leckereien und Speisen aus den jeweiligen Herkunftsländern der vorgestellten Bäume erfahren Sie Interessantes über Botanik, Nutzung und Bedeutung der Exoten und so wird der informative Spaziergang zum kulinarischen Genuss.


Anmeldung möglich Permakultur- Führung (0064G)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozentin:

Angebot für Gruppen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Was verbirgt sich hinter dem Ansatz der Permakultur? Ein Kurzvortrag vermittelt einen ersten Eindruck dieser nachhaltigen, ganzheitlichen Methode der Landbewirtschaftung. Dabei gehen menschliche Nutzung und Gestaltung in sich stimmiger Ökosysteme Hand in Hand. Mit einer praktischen Übung schulen wir uns darin, unsere Ich-Perspektive zu weiten und für ein ganzes System zu denken. An verschiedenen Stationen auf dem Gelände der Gemeinschaftsgärtnerei wildwuchs lernen wir permakulturelle Gestaltungselemente kennen: Hügel- und Mandalabeet, Obstbaumlebensgemeinschaft, Wurmfarm, Erdbeerwand, Kräuterspirale und Kräuterterrassen. Aufbau und Funktion werden nach Interessenlage erläutert und vielleicht geht manche/-r inspiriert zu eigenem Tun auf Balkon, Terrasse oder im Garten nach Hause.


Anmeldung möglich Vorratskammer - Lebensmittel selbst konservieren (0070G)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, 14:00 - 19:00 Uhr

Dozentin: Susanne Zimmer

Wie können wir uns einen Teil der saisonalen Ernte längerfristig erhalten? Welche Veredelungsmethoden sind am leckersten? Auch wer keinen eigenen Garten hat kann hier sein Know-how erweitern und damit Fertigprodukte ersetzen. Wir lernen gängige Methoden der Verarbeitung mit Anschauungsbeispielen kennen: vom Dörren über das Einlegen in Essig oder Öl, dem Fermentieren mit Milchsäuregärung bis zum klassischen Einkochen oder Sterilisieren. Dann werden wir ein aktuell anstehendes Verarbeitungsprojekt in der Gemeinschaftsgärtnerei "wildwuchs" durchführen - jeder nimmt eine Portion als Kostprobe mit nach Hause.


Anmeldung möglich After-Work-Spaziergang in den Weinbergen (0422)

Termin(e)

Mittwoch 24.04.2019 - Mittwoch 24.04.2019, 17:30 - 19:30 Uhr

Dozentin: Friederike Niestroj

Begleitet werden Reben auf gesunden Böden immer von einer reichhaltigen Pflanzenwelt. Doch leider werden diese Pflanzen oft verkannt und schlicht als Unkraut abgetan. Beschäftigt man sich mit den typischen Weinbergwildkräutern, entdeckt man, dass sie vielseitig verwendbar und wahre Delikatessen sind. So erinnert der Geschmack der Vogelmiere, die durch ihre kleinen weißen Sternenblütchen auffällt, an junge Maiskölbchen. Aus ihr lässt sich ein frisches, grünes, vitaminreiches Pesto herstellen. Lernen Sie auf unserer Wildkräuterwanderung entlang der Rohrbacher Weinberge, auf dem neuen Wein- und Kulturerlebnispfad, typische Weinbergkräuter kennen, die in der gesunden Wildkräuterküche schon ihren Platz haben. Kleine Kostproben von Wildkräuterpesto und Wildkräuterquark werden auf Baguette gereicht; dazu ein Glas Rohrbacher Wein!


Anmeldung auf Warteliste Kräuterwanderung (0425)

Termin(e)

Sonntag 28.04.2019 - Sonntag 28.04.2019, 10:30 - 12:30 Uhr

Dozentin: Susanne Karim Abadi

Bei einem gemeinsamen Spaziergang schauen wir, was zurzeit an essbaren Wildpflanzen in der Natur zu finden ist. Diese oft so unscheinbaren Wildkräuter enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe und können unseren Speiseplan wunderbar ergänzen. Sie lernen eine Auswahl an essbaren Wildkräutern kennen, lernen, was beim Sammeln zu beachten ist, welche Pflanzenteile verwendet werden können und wie Sie die Pflanzen sicher von giftigen Doppelgängern unterscheiden können. Bei einem gemeinsamen Picknick begutachten wir unsere gesammelten Schätze. Sie erfahren etwas über Inhaltsstoffe und Heilwirkungen der Pflanzen, bekommen Tipps und Rezepte zur Verwendung und Verarbeitung in der Küche, und natürlich gibt es etwas Leckeres zum Probieren.


Anmeldung beim Kooperationspartner Heil- und Wildkräuterführung am Ostermontag (0428)

Termin(e)

Montag 22.04.2019 - Montag 22.04.2019, 15:00 - 16:30 Uhr

Dozentin: Birgit Dörffel-Hemm

Auf einer extensiv bewirtschaften Wiese stellt Ihnen die Diplom-Biologin Birgit Dörffel-Hemm gesunde Kräuter wie Pfeilkresse, Wiesen-Labkraut, Gundermann, Johanniskraut, verschiedene Taubnesselarten, Beifuss, Sauerampfer und viele andere vor. Sie erhalten wertvolle Tipps zum Sammeln und für die Zubereitung der verschieden Pflanzen sowie Rezeptvorschläge. Gibt es giftige Doppelgänger? Welche Inhaltsstoffe und gesundheitsfördernden Wirkungen besitzen die einzelnen Wildkräuter? Kleine Kostproben sollen zu eigenen Zubereitungen anregen.


Anmeldung möglich Tag der offenen Tür des Bezirksimkervereins Heidelberg e. V. (0501)

Termin(e)

Mittwoch 01.05.2019 - Mittwoch 01.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr

Dozentin: Bezirksimkerverein Heidelberg e. V.

Beim jährlichen Tag der offenen Tür stellt sich der Bezirksimkerverein Heidelberg e. V. der Öffentlichkeit vor. Auf dem idyllisch gelegenen Vereinsgelände im Kammerforst oberhalb der Molkenkur werden die Vereinsaktivitäten präsentiert. Imker erklären die verschiedenen Arbeiten, die während der Saison anfallen. Ein Schaukasten erlaubt den Blick ins Bienenvolk und auf die Königin. Erklärt wird auch die Honig- und Wachsgewinnung. Neben einer Tombola mit attraktiven Preisen gibt es für die Kleinen die Gelegenheit, selbst einmal eine Bienenwachskerze zu ziehen. Leckeres vom Grill, kalte Getränke sowie ein ausgesuchtes Sortiment an verschiedenen hausgemachten Kuchen runden das Angebot ab.


Anmeldung beim Kooperationspartner Kochworkshop - Wildkräuter & -früchte köstlich zubereiten (0506X)

Termin(e)

Samstag 04.05.2019 - Samstag 04.05.2019, 14:30 - 18:00 Uhr

Dozentin: Grüne Schule des Botanischen Gartens

Wildkräuter sammeln & köstlich zubereiten - vegetarisch & vegan

Wiesen und Wälder bieten eine große Vielfalt gesunder und aromatischer Wildkräuter und -früchte an, die sich hervorragend für die Zubereitung köstlicher Gerichte eignen. Bei den Veranstaltungen - mit Ausnahme der After-Work-Partys - werden die Kräuter, Blüten und Früchte vorher selbst gesammelt und die wichtigsten Erkennungsmerkmale der Pflanzen erklärt. Beim gemeinsamen Kochen erfahren Sie dann, was bei der Zubereitung der Speisen zu beachten ist, damit die wertvollen Inhaltsstoffe und gesundheitsfördernden Wirkungen der Kräuter und Früchte (nur im Herbst) erhalten bleiben. Unter anderem bereiten wir Wildkräutersalate, Sauerampfer- und Brennnesselsuppen, verschiedene Gerichte sowie Marmeladen, Gelees und Kuchen aus Wildfrüchten zu und stellen Desserts, Bowlen, Sorbets und Pestos aus frischen Blüten her. Natürlich bekommen Sie alle Rezepte des jeweiligen Workshops mit nach Hause. Diese Workshops sind auch individuell für private Gruppen buchbar.

Veranstaltungsleitung Friederike Niestroj, Dipl.-Biologin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin, Natur- und Waldpädagogin, LOGL-geprüfte Obst- und Gartenfachwartin




Seite 1 von 5