Programm / Programm / Regelmäßige Veranstaltungen
Seite 1 von 2

Anmeldung per E-Mail
Die Waldläufer von Hendesse


Kursnummer 0081W
Zeitraum: Dienstag 12.01.2021 - Dienstag 21.12.2021

Dozent: Waldtreff Handschuhsheim

Die Termine finden regelmäßig dienstags statt.

Ob als Walddetektiv, Spurensucher, Naturkünstler oder Hüttenbauer - Kinder können hier spielerisch ihrem Bewegungs- und Forscherdrang nachkommen, ihrer Fantasie freien Lauf lassen und nebenbei noch einiges Spannendes über die Natur erfahren.
Dabei beschäftigen wir uns mit folgenden Themen:
- Frühlingsboten - die Natur erwacht: Vogelwelten, Bodentiere erforschen
- Sommer - von Baumzwergen und Blätterriesen: Naturolympiade, Wunderwelt Wasser
- Herbstzauber: Naturkunst, Herstellung von Naturfarben, Tierspuren suchen
- Winterwald: Überlebensstrategien der Tiere, Lichterreise

Außerdem kann ein Schnitzführerschein erworben werden. Und wenn das Wetter mal nicht so toll ist, wird im Forsthaus gebastelt, gebaut und experimentiert. In den Ferien und an Feiertagen finden keine Gruppenstunden statt.


Anmeldung per E-Mail
BUNDkinder


Kursnummer 0082W
Zeitraum: Donnerstag 21.01.2021 - Donnerstag 16.12.2021

Dozentin: BUND Heidelberg

Wer möchte mit uns die Umwelt erforschen, Spannendes in der Natur entdecken, einen Nachmittag im Monat mit Tieren verbringen und vieles mehr?

Die BUNDkinder treffen sich jeden 3. Donnerstag im Monat von 15.00 bis 18.00 Uhr. Die Treffen finden meistens auf dem Gelände des Jugendhofs in den Hangäckerhöfen in Heidelberg-Rohrbach statt.

Wir machen Themennachmittage (z.B. Vögel, Fledermäuse, Boden, Bäume), versorgen gemeinsam die Pferde, Schafe, Hühner usw., misten und füttern die Tiere. Wir sind handwerklich-kreativ, wir pflanzen und ernten.

Veranstaltungsleitung Brigitte Heinz, Dipl.-Biologin; Nico Beck, Lara Taylor


Anmeldung per E-Mail
NABU-Walderlebnisgruppe für Eltern und Kinder im Mühltal


Kursnummer 0083W
Zeitraum: Mittwoch 03.03.2021 - Donnerstag 16.12.2021

Dozentin: NABU Heidelberg

Die Termine finden regelmäßig einmal pro Woche statt.

Wir entdecken und erleben die Natur mit Spiel und Spaß!
Die Kinder lernen gemeinsam mit ihren Eltern die Vielfalt und Schönheit der Natur im Jahresverlauf kennen und machen spannende Ausflüge in den Wald, auf die Wiese und ans Wasser.

Themen sind zum Beispiel:
- Gut getarnt ist halb gewonnen
- Hase, Maulwurf & Co.
- Wer spechtet denn da um die Ecke?
- Schmetterlinge und andere Blütenbesucher
- Tasten - riechen - schmecken - es ist Frühling!
- Krabbel-Käfer
- Die Wiese - ein Dschungel aus Gräsern
- Stein-Spiele
- Pflanzensamen gehen auf die Reise
- Ohne Moos nix los
- Wer spinnt denn da?
- Bunter Blätterwirbel
- Achtung, der Winter kommt!

Örtlichkeit: Handschuhsheim/Mühltal

Termin: mittwochs ab 03. März 2021

Veranstaltungsleitung Christiane Kranz, Dipl.-Biologin, NABU Heidelberg


Anmeldung per E-Mail
NABU-Walderlebnisgruppe für Eltern und Kinder in Kirchheim


Kursnummer 0084W
Zeitraum: Montag 01.03.2021 - Montag 20.12.2021

Dozentin: NABU Heidelberg

Wir entdecken und erleben die Natur mit Spiel und Spaß!

Die Kinder lernen gemeinsam mit ihren Eltern die Vielfalt und Schönheit der Natur im Jahresverlauf kennen und machen spannende Ausflüge in Feld und Wiese, zu Hecken und Streuobstbäumen.

Themen sind zum Beispiel:
- Es grünt so grün - Frühlingsboten gesucht!
- Schmetterlinge und andere Blütenbesucher
- Hase, Maulwurf & Co.
- Natur-Schätze
- Mein Baum !
- Tasten - riechen - schmecken - es ist Frühling!
- Gänseblümchen und Löwenzahn

Termin: montags ab 01. März 2021
Teilnehmerzahl: 6 bis18 Teilnehmer/-innen, Eltern und Kinder gemischt

Veranstaltungsleitung Thea Herde, Naturpädagogin, NABU Heidelberg


Kurs abgeschlossen
Frühling auf der Streuobstwiese - die Streuobstwiese im Jahresverlauf


Kursnummer 0412X
Samstag 17.04.2021, 10:30 - 12:00 Uhr

Dozentin: Volkshochschule Heidelberg e. V.

Veranstaltung aus der der Reihe "Die Streuobstwiese im Jahresverlauf"

Mit diesem Angebot möchte die Streuobstpädagogin den Frühling auf der Streuobstwiese für die ganze Familie erlebbar machen. Wir schauen uns gemeinsam den Lebensraum Streuobstweise an, beobachten und erkunden ihn. Was tut sich dort im Frühling? Von besonderer Bedeutung für die Obstbäume – für den Weg von der Blüte bis zum Apfel – ist ein kleines Insekt: die Biene. Sie ist besonders fleißig und wichtig für die biologische Vielfalt. Erst durch die Bestäubung von Blüten können bei vielen Arten Früchte wachsen, sodass es viele Sorten von Obst und Gemüse ohne sie nicht gäbe. Auch ihr Leben wollen wir uns zusammen ein wenig genauer anschauen.

Veranstaltungsleitung: Anja Stadtmüller, Streuobstpädagogin

zur Veranstaltungsreihe:
Auf einer Streuobstwiese gibt es das ganze Jahr hindurch etwas zu entdecken, sie ist ein Lebensraum mit einem hohen Artenreichtum und bildet ein ganz eigenes Ökosystem. Diese vierteilige Veranstaltungsreihe bietet die Möglichkeit, die Streuobstwiese zu jeder Jahreszeit in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben und richtet sich jeweils samstags an Erwachsene und Familien mit Kindern.

• Frühling auf der Streuobstwiese am 17. April, 10.30 bis 12.00 Uhr (Anja Stadtmüller)
• Sommer auf der Streuobstwiese am 17. Juli, 10.00 bis 11.30 Uhr (Renate Schulz)
• Herbst auf der Streuobstwiese am 18. September, 10.30 bis 12.00 Uhr (Anja Stadtmüller)
• Winter auf der Streuobstwiese am 20. November, 10:00 bis 11.30 Uhr (Renate Schulz)

Die Angebote können einzeln gebucht werden und sind witterungsabhängig.


Anmeldung per E-Mail
Natur pur - mythische Heil- und Giftkräuter


Kursnummer 0622X
Mittwoch 23.06.2021, 18:00 - 20:30 Uhr

Dozentin: Volkshochschule Heidelberg e. V.

Angebot im Rahmen der Abendexkursionsreihe "Natur pur: essbare, giftige, heilsame und mythologisch faszinierende Wildpflanzen kennen und schätzen lernen"

Erleben Sie die Heidelberger Natur hautnah auf drei spannenden abendlichen Wanderungen gemeinsam mit dem Biologen und Pädagogen Dr. Jakob von Au. Auf attraktiven Routen lernen Sie essbare und giftige, seltene und häufige, in jedem Fall aber außergewöhnliche Pflanzen und deren Geschichte kennen. Wussten Sie zum Beispiel, dass man aus heimischen Wildpflanzen nicht nur heilsame Tees und gesunde Salate, sondern auch Bräunungscreme und Haarwuchsmittel herstellen kann? Oder dass Giftpflanzen, mit denen früher Todesurteile vollstreckt wurden und Hexenkräuter, durch die Frauen zu Hexen denunziert wurden, genau vor unserer Türe wachsen?

Veranstaltungsleitung: Dr. Jakob von Au, Gymnasiallehrer, Geopark-vor-Ort-Begleiter, Outdoor-Pädagoge


Anmeldung per E-Mail
Natürlich fit ins Wochenende


Kursnummer 0701
Samstag 03.07.2021, 9:30 - 11:30 Uhr

Dozent: Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Heidelberg e. V.

Nordic-Walker/-innen und flotte Fußgänger/-innen starten am Treffpunkt von "Natürlich Heidelberg" mit einem kurzen Aufwärmen. Flott geht es bergauf und bergab. Wir merken, wie allmählich der Stress der Woche hinter uns bleibt. Wir genießen die reine Luft und die Natur, die sich im Laufe des Jahres immer neu präsentiert. Wir nehmen die Vielfalt der Pflanzen, Tiere und der Landschaft wahr und nehmen uns die Zeit, die herrlichen Ausblicke zu genießen. Nach etwa zwei Stunden erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt.

Weitere Termine: jeweils samstags, 07. August, 04. September und 02. Oktober 2021

Veranstaltungsleitung: Waltraud Al-Karghuli, zertifizierte Wanderführerin


Anmeldung möglich
Vom Königstuhl zum Riesenstein - Wanderung zu den Gedenksteinen


Kursnummer 0702
Samstag 03.07.2021, 13:45 - 18:00 Uhr

Dozent: Gustav Wödl

Der Heidelberger Stadtwald ist als PEFC-Erholungswald ausgezeichnet. In diesem führen rund 780 historische Wegweisersteine den Wanderer auf einzigartige Weise auf den rechten „Pfad“ zum Ziel. Zusätzlich gibt es im ganzen Stadtwald verstreut ca. 25 Gedenksteine (Erzählsteine), welche auf Ereignisse, die im Laufe der Geschichte geschehen sind, hinweisen. Mögen die Wegweisersteine den meisten Waldbesuchern bekannt sein, so liegen die Erzählsteine oft unentdeckt im tiefen Heidelberger Wald verborgen.

Bei mehreren Wanderungen zu diesen Gedenksteinen (Erzählsteinen) werden Ihnen diese vorgestellt. Oft erzählen sie spannende Geschichten, die nur wenigen bekannt sind. Auch der Wald, den wir durchwandern, hat uns vieles mitzuteilen. Kommen Sie mit und lernen Sie kennen, wie besonders und einzigartig der Heidelberger Stadtwald ist.

Die Wanderungen finden ab April einmal im Monat statt. Meist geht es abwärts bei einer Streckenlänge von 3 bis 6 Kilometern.

Die Wanderung ist circa vier Kilometer lang und führt vom Königstuhl über die Himmelsleiter zum Wilderer-Kreuz. Anschließend geht es zur Oberen Burg und am Hindenburggedenkstein und dem Gedenkstein zu den Notstandarbeiten zum Riesenstein.


Anmeldung möglich
Spaziergang über den Bergfriedhof


Kursnummer 0708
Dienstag 13.07.2021, 16:00 - 18:00 Uhr

Dozent: Landschafts- und Forstamt, Regiebetrieb Friedhöfe

Der Heidelberger Bergfriedhof ist eine Oase der Ruhe und bietet durch das mehr als 20 Kilometer lange Wegenetz viele Möglichkeiten für ausgiebige Spaziergänge.

Viele berühmte Persönlichkeiten haben auf dem Heidelberger Bergfriedhof an der Rohrbacher Straße ihre letzte Ruhestätte gefunden, darunter der in Heidelberg gebürtige erste Reichspräsident Friedrich Ebert, die Wissenschaftler Robert Bunsen und Carl Bosch, der Astronom Max Wolf, der Soziologe Max Weber, der große Dirigent Wilhelm Furtwängler und die Dichterin Hilde Domin - um nur einige Namen zu nennen. Die etwa 15 Hektar große Anlage wurde von dem Gartenarchitekten Johann Metzger 1842 gestaltet. 1844 wurde der Friedhof eingeweiht. Der Architekt passte dabei den Friedhof den landschaftlichen Begebenheiten an, wodurch ein romantisches Gesamtbild entstand, weshalb der Friedhof als einer der schönsten Deutschlands gilt. Der Bergfriedhof ist auch bekannt für einen großen und manchmal recht lauten Bestand von Halsbandsittichen.

Veranstaltungsleitung Martin Geißler

weitere Termine:
14.09., 12.10.2021


Anmeldung per E-Mail
Sommer auf der Streuobstwiese - die Streuobstwiese im Jahresverlauf


Kursnummer 0711X
Samstag 17.07.2021, 10:00 - 11:30 Uhr

Dozentin: Volkshochschule Heidelberg e. V.

Veranstaltung aus der der Reihe "Die Streuobstwiese im Jahresverlauf"

Es summt und brummt an jeder Ecke. Der Sommer auf der Streuobstwiese ist erfüllt von Leben, das es zu entdecken gilt. Über 5000 verschiedene Tier und Pflanzenarten lassen sich in einem der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas finden. Das liegt nicht nur an der Lage zwischen Wald und Feld, sondern auch an dem vielfältigen Mikroklima auf der Streuobstwiese. Gemeinsam erforschen wir die Streuobstwiese und erfahren welche Faktoren dieses facettenreiche Mikroklima ausmachen. Wir gehen auf Insektensuche und schauen, was uns die Streuobstwiese an Wiesenkräuter und Blumen bietet.

Veranstaltungsleitung: Renate Schulz, Streuobstpädagogin, LOGL-geprüfte Obst- und Gartenfachwartin®

zur Veranstaltungsreihe:
Auf einer Streuobstwiese gibt es das ganze Jahr hindurch etwas zu entdecken, sie ist ein Lebensraum mit einem hohen Artenreichtum und bildet ein ganz eigenes Ökosystem. Diese vierteilige Veranstaltungsreihe bietet die Möglichkeit, die Streuobstwiese zu jeder Jahreszeit in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben und richtet sich jeweils samstags an Erwachsene und Familien mit Kindern.

• Frühling auf der Streuobstwiese am 17. April, 10.30 bis 12.00 Uhr (Anja Stadtmüller)
• Sommer auf der Streuobstwiese am 17. Juli, 10.00 bis 11.30 Uhr (Renate Schulz)
• Herbst auf der Streuobstwiese am 18. September, 10.30 bis 12.00 Uhr (Anja Stadtmüller)
• Winter auf der Streuobstwiese am 20. November, 10:00 bis 11.30 Uhr (Renate Schulz)

Die Angebote können einzeln gebucht werden und sind witterungsabhängig.




Seite 1 von 2