Programm / Kalender

Veranstaltungen am 23.06.2024:

Anmeldung möglich
Wild- & Heilkräuter im Sommer


Kursnummer 0622X
Sonntag 23.06.2024, 11:00 - 13:00 Uhr

Dozentin: Grüne Schule des Botanischen Gartens

Die Streuobstwiese am Kohlhof ist ein Wildkräuterparadies für Naturliebhaber und birgt eine Vielfalt von Wild- und Heilkräutern, die wieder mehr in den Mittelpunkt unserer Ernährung und unseres Wohlbefindens rücken. Wie man die verschiedene Wildkräuter sicher erkennt, sammelt und wie man sie zubereitet, damit sie schmecken und wirken, erfahren Sie auf dem gut zweistündigen Spaziergang über die Kohlhofwiese.

Veranstaltungsleitung: Friederike Niestroj, Dipl.-Biologin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin, Natur- und Waldpädagogin, LOGL-geprüfte Obst- und Gartenfachwartin


Anmeldung per E-Mail
Sommerfestival – 125-jähriges Jubiläum des NABU


Kursnummer 0623
Sonntag 23.06.2024, 11:00 - 21:00 Uhr

Dozentin: NABU Heidelberg

Sie haben sich schon immer gefragt haben, was der NABU in Heidelberg alles macht und wer dort aktiv ist? Sie wollen sich selbst engagieren und wissen nicht, welche Möglichkeiten es gibt? Sie interessieren sich für ein bestimmtes Naturthema und suchen eine Ansprechpartnerin oder eine Ansprechpartner? Auf dem NABU Sommerfestival haben Sie die Gelegenheit, sich über die Arbeit des NABU zu informieren und Kontakte zu knüpfen, wenn Sie selbst aktiv werden wollen. An diesem Tag erwartet Sie ein vielfältiges Programm, wie z.B. ein Vogelstimmenquiz, Gewinnspiele, interessante Vorträge, spannende Entdeckertouren, Markt der Möglichkeiten, Musik, Schminken und Parcours für Kinder und vieles mehr. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Informationen zum Programm gibt es im Voraus auf der Website des NABU unter www.nabu-heidelberg.de


Anmeldung möglich
Auf den Spuren alter Küchen- und Heilkräuter


Kursnummer 0624
Sonntag 23.06.2024, 13:40 - 16:00 Uhr

Dozentin: Annette Woithon

Zwischen den Mauern der Klosterruine St. Michael und auf den Stufen der Thingstätte wachsen wertvolle Heil- und Wildkräuter. Welche davon haben wohl schon die Mönche im Mittelalter in der Klosterküche oder zu Heilzwecken genutzt? Welche Pflanzenarten hatten bei den Kelten mythologische Bedeutung? Wir laden ein zu einer Spurensuche auf dem geschichtsträchtigen Heiligenberg! Wir lernen Aussehen und Verwendbarkeit kennen und hören Mythen und Geschichten zu verschiedenen Wildpflanzen.

Bei dieser Veranstaltung ist die Anfahrt mit der Buslinie 38 vom Hans-Thoma-Platz möglich.


Anmeldung möglich
Vorratskammer - Lebensmittel selbst konservieren


Kursnummer 0625
Sonntag 23.06.2024, 14:00 - 18:00 Uhr

Dozentin: Susanne Zimmer

Wie können wir uns einen Teil der saisonalen Ernte längerfristig erhalten? Welche Veredelungsmethoden sind am leckersten? Auch wer keinen eigenen Garten hat, kann hier sein Know-how erweitern und damit Fertigprodukte ersetzen. Wir lernen gängige Methoden der Verarbeitung mit Anschauungsbeispielen kennen: vom Dörren über das Einlegen in Essig oder Öl, dem Fermentieren mit Milchsäuregärung bis zum klassischen Einkochen oder Sterilisieren. Damit seid Ihr vorbereitet für die Ernten dieses Jahres.

Nach ca. 60 min Theorie (gängige Einmachmethoden im Überblick, was gilt es jeweils zu beachten) werden wir ca. 3 Stunden Hand anlegen und diesmal schwerpunktmäßig Kräuter verarbeiten, die jetzt um die Sommersonnenwende herum am wirkstoffreichsten sind."

Ca. 60 min Theorie (gängige Einmachmethoden im Überblick, was gilt es zu beachten) und ca. 3 Stunden Praxis (1 bis 2 saisonale Projekte mit Kostprobe)


Anmeldung per E-Mail
Generationenwechsel


Kursnummer 0630Z
Sonntag 23.06.2024, 10:00 - 13:00 Uhr

Dozent: Landschafts- und Forstamt Abteilung Forst

Waldführung mit dem Forstamt Heidelberg
Der als Erholungs-, Kur- und Heilwald ausgezeichnete Stadtwald Heidelberg wird nach den Grundsätzen einer naturnahen Waldwirtschaft gepflegt. Damit auch kommende Generationen in den Genuss naturnaher, stabiler und ökologisch wertvoller Wälder kommen, die den Herausforderungen zukünftiger Entwicklungen standhalten, ist die Einflussnahme des Menschen unerlässlich. Im Winter 2023/2024 wurde im Bereich Köpfel eine Waldpflegemaßnahme durchgeführt. Was waren die Gründe für diesen Eingriff und wie ist die Situation heute?
Im Rahmen einer Waldführung erklären die Mitarbeiter des Forstamts, warum und mit welcher Technik die Maßnahme durchgeführt wurde.
Die Erhaltung der Kulturlandschaft im Bereich zwischen Wohnbebauung und Wald ist eine weitere Aufgabe der Forstabteilung. Über die Zielsetzung und Fördermöglichkeiten wird ein Überblick gegeben.