Programm / Kalender

Veranstaltungen am 22.05.2022:

Anmeldung möglich
Wildnis im Stadtgebiet – wo Natur sich Lebensräume erobert


Kursnummer 0532
Sonntag 22.05.2022, 10:00 - 13:00 Uhr

Dozentin: Marion Huthmann

Angebot im Rahmen der "Europäischen Geoparkwoche 2022"

In einem Stadtgebiet ist die biologische Vielfalt vielfach stark durch den Menschen geprägt – Stadtbäume, Parkpflanzungen oder Stadtgärten. Es gibt aber auch die „wilde Seite“: viele Standorte, an denen sich heimische Pflanzen, aber auch Neubürger ihren Lebensraum erfolgreich erobern und damit einen wesentlichen Teil der Stadtökologie bilden. Diese Lebensräume reichen von trockenen Pflasterritzen, schattigen Mauern, Brachflächen bis hin zu den schmalen neckarnahen und häufig überschwemmten Lebensräumen. Bei einer Stadtwanderung werden wir diese Lebensräume besuchen.


Anmeldung möglich
Rohrbacher Wasser fürs Mannheimer Schloss. Die Bergmannslochquelle


Kursnummer 0533
Sonntag 22.05.2022, 11:00 - 13:30 Uhr

Dozent: Horst Eichler M. A.

Die wasserhygienischen Verhältnisse Mannheims und auch die des kurfürstlichen Schlosses waren an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert noch katastrophal. Eine von Kurfürst Carl Theodor in Auftrag gegebene und von Johann Andreas von Traitteur geplante Fernwasserversorgung vom „Gebürg bey Rohrbach“ zur kurfürstlichen Residenz sollte diesen Wassernotstand beheben. Die bis 1798 schon weit fortgeschrittene Wasserleitung konnte allerdings wegen der Napoleonischen Kriege nicht vollendet werden. Ein Zeugnis dieses wasserbaulichen Großprojektes ist im Wald oberhalb der Boxbergsiedlung erhalten. Ein 28 Meter langer, sehr eng in den Buntsandstein getriebener Stollen führt zur Bergmannslochquelle, die mit ihrem reinen Wasser nicht nur die Traitteur'sche Wasserleitung speisen sollte, sondern bis zum Jahre 2007 auch Teil der öffentlichen Wasserversorgung Heidelbergs war. Wir erfahren mehr zur geologischen und kulturgeografischen Situation des Geländes der Südlichen Gaisbergscholle und stürzen uns in das Abenteuer der Begehung dieses über 200 Jahre alten und deshalb kulturhistorisch wertvollen Stollens.

Für Gehbehinderte und Menschen mit Klaustrophobie nicht geeignet.


Anmeldung per E-Mail
Führung durch den Museumsgarten


Kursnummer 0534X
Sonntag 22.05.2022, 11:00 - 12:30 Uhr

Dozent: Carl Bosch Museum gGmbH

***Diese Veranstaltung wird auf Samstag, 18.06.2022 verschoben (siehe Kursnummer 220635X)***

Der Frühling ist da und auch im Hanggarten des Carl Bosch Museums erwacht die Natur zu neuem Leben! Wir laden Sie herzlich ein, am internationalen Museumstag mit der erfahrenen Biologin Friederike Niestroj durch den Hanggarten des Carl Bosch Museums zu streifen. Unter fachkundiger Anleitung gilt es bei diesem entspannten Vormittag in kleiner Gruppe die Fauna und Flora im Museumsgarten zu entdecken und das eigene Wissen über die Gartenpflanzen zu erweitern oder aufzufrischen!


Anmeldung möglich
Auf den Spuren alter Küchen- und Heilkräuter


Kursnummer 0545Z
Sonntag 22.05.2022, 13:45 - 16:00 Uhr

Dozentin: Annette Woithon

Zwischen den Mauern der Klosterruine St. Michael und auf den Stufen der Thingstätte wachsen wertvolle Heil- und Wildkräuter. Welche dieser Pflanzen haben wohl auch schon die Mönche im Mittelalter in der Klosterküche und zu Heilzwecken genutzt? Wir laden ein zu einer Spurensuche! Wir lernen Aussehen und Verwendbarkeit kennen und hören Sagen und Geschichten zu verschiedenen Wildpflanzen. Im besonderen Ambiente der Klosteranlage nehmen wir uns außerdem Zeit, hineinzuspüren und uns intuitiv auf die Entdeckung von Pflanzen einzulassen, die für uns gesundheitsfördernd sein können.