Programm / Kalender

Veranstaltungen am 12.05.2021:

Anmeldung per E-Mail
"Was blüht denn da?" - Botanische Wanderung


Kursnummer 0514X
Mittwoch 12.05.2021, 17:30 - 19:30 Uhr

Dozentin: Grüne Schule des Botanischen Gartens

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE FÄLLT DIESE VERANSTALTUNG LEIDER AUS.

After-Work-Spaziergang mit Bestimmungsübungen im Heidelberger Stadtwald rund um den Bierhelder Hof (weiterer Termin am Mittwoch, 16. Juni 2021)

Auf diesen Spaziergängen, die zu verschiedenen Zielen in Heidelberg führen, lernen Sie heimische Pflanzen kennen. Anhand der Blütenformel, die den Aufbau der Blüte beschreibt und mit wenigen weiteren charakteristischen Merkmalen gelingt zunächst die Zuordnung zu einer Pflanzenfamilie. Gemeinsam werden wir dann auch Gattungen und Arten bestimmen. Nebenbei erhalten Sie Informationen über Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten von Wildkräutern, die wir antreffen werden.

Veranstaltungsleitung: Friederike Niestroj, Dipl.-Biologin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin, Natur- und Waldpädagogin, LOGL-geprüfte Obst- und Gartenfachwartin; Birgit Dörffel-Hemm, Dipl.-Biologin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin


Anmeldung möglich
Faszinierende Kräuter, Sträucher und Bäume - Abendexkursionsreihe


Kursnummer 0515
Mittwoch 12.05.2021, 18:00 - 20:30 Uhr

Dozent: Jakob von Au

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE FÄLLT DIESE VERANSTALTUNG LEIDER AUS.

Angebot im Rahmen der Abendexkursionsreihe "Lernlandschaft" Gaisbergscholle: Natur und Kultur im südlichen Heidelberg erleben" mit dem Thema "Faszinierende Kräuter, Sträucher und Bäume - Von schmackhaft bis giftig, von heilsam bis schädlich"

Das südliche Heidelberg und die Gaisbergscholle bieten faszinierende Natur- und Kulturlandschaftselemente auf kleinem Raum. In der Literatur wird dieses Gebiet deshalb als "Lernlandschaft" bezeichnet (Eichler, 2017). Erleben Sie diese Vielfalt auf erholsamen und zugleich erlebnisreichen abendlichen Spaziergängen - oft auf geheimen Wegen - mit dem Geopark-vor-Ort Begleiter Dr. Jakob von Au. Die natur- und kulturgeschichtlichen Zusammenhänge und Besonderheiten werden auf den Exkursionen jeweils ausgehend von einem Schwerpunktthema anschaulich und „lebendig“ thematisiert. Im Sinne des Leitbildes der Bildung für nachhaltige Entwicklung sollen die Exkursionen das Interesse und das Verständnis der belebten und unbelebten Umwelt vor den Türen Heidelbergs fördern und zugleich auf globale Phänomene wie z. B. klimatische und wirtschaftliche Veränderungen aufmerksam machen.