Programm / Programm / Nach Themen / Biologische Vielfalt
Seite 1 von 3

Anmeldung möglich Bioimkerei, Imkern und Bienenhaltung (0002B)

Zeitraum

Mittwoch 01.01.2020 - Donnerstag 31.12.2020, - Uhr

Dozent: Jürgen Parg

Angebot für Lehrpersonen, Erzieherinnen und Erzieher, Terminvereinbarung auf Anfrage

Sie interessieren sich für Bienen? Lernen Sie anschaulich und direkt an den Bienenstöcken, wie Bienen leben und wie Honig entsteht. Erfahren Sie alles über das faszinierende Zusammenleben der Bienen, deren fantastische Leistungen und das, was Honig ausmacht. Das Stellen von Fragen ist bei dieser Fortbildung nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Stichschutz wird gestellt.

Dauer 2 Stunden


Anmeldung möglich Die geheimnisvolle Welt der Pilze (0014U)

Zeitraum

Mittwoch 01.01.2020 - Donnerstag 31.12.2020, - Uhr

Dozent: Markus Rave

Angebot für Schulklassen und Vorschulkinder, Terminvereinbarung auf Anfrage

Auf einer Entdeckungsreise im Heidelberger Stadtwald tauchen wir ein in das verborgene Reich der Pilze. Wir lernen die unterschiedlichen Lebensweisen von Pilzen kennen und ihre unersetzliche Bedeutung in der Natur. Mit allen Sinnen nehmen wir die Vielfalt von Formen, Farben und Gerüchen wahr und wir erfahren Spannendes von der Bedeutung der Pilze als tödliches Gift, lebensrettende Medizin und wertvolle Nahrung. Terminabhängig besteht die Möglichkeit, im Anschluss an den Exkursionsteil gesammelte Waldpilze gemeinsam über offenem Feuer zuzubereiten.

Weitere mögliche Themen:
- Geheimnisvolle Waldbewohner im Untergrund
- Unzertrennliche Partner der Bäume
- Folgezersetzer als Grundlage neuen Lebens
- Köstliche Waldfrüchte, rettende Arzneien, tödliche Gifte
- Unerschöpflicher Reichtum an Formen, Farben und Gerüchen
- Pilze als kreativer Werkstoff für Groß und Klein


Anmeldung möglich Botanik und Genuss. Fremde Bäume - Fremde Speisen. (0055G)

Zeitraum

Mittwoch 01.01.2020 - Donnerstag 31.12.2020, - Uhr

Dozentin: Friederike Niestroj

Angebot für Gruppen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Auf einem Spaziergang durch den Heidelberger Stadtwald, vom Speyererhof bis zur Sprunghöhe, laden idyllische Plätze unter den exotischen Baumriesen zum Verweilen und Genießen ein. Mit kleinen Leckereien und Speisen aus den jeweiligen Herkunftsländern der vorgestellten Bäume erfahren Sie Interessantes über Botanik, Nutzung und Bedeutung der Exoten und so wird der informative Spaziergang zum kulinarischen Genuss.


Anmeldung möglich Natur durchschauen – vernünftig handeln: Rendezvous im Garten (0603)

Termin(e)

Freitag 09.10.2020 - Freitag 09.10.2020, 14:00 - 16:00 Uhr

Dozentin: Pädagogische Hochschule Heidelberg

Leben und sich wohlfühlen im Garten – das trifft nicht nur auf Menschen zu.
Natur- und Umweltschutz brauchen wir in Naturschutzgebieten, aber auch in von Menschen genutzten Räumen. Garten und Wohnumfeld können zu wertvollen Biotopen werden, wenn einfache Grundsätze ökologischen Arbeitens wie Grundwasserschutz, Förderung der Biodiversität, Vermeidung von Torf oder chemisch-synthetischen Zusätzen berücksichtigt werden. Beim „Rendezvous im Garten“ zeigen europäische Regionen ihre Schätze. Im Ökogarten können spannende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des Gartens zum Schwerpunkt „Mobilität und Wandel“ gewonnen werden: Können Pflanzen wandern? Warum wandeln Tiere ihre Gestalt? Sind neue Arten immer ein Zugewinn? Warum ist Natur immer im Wandel?

Veranstaltungsleitung Prof. Dr. Lissy Jäkel, Dr. Ulrike Kiehne, Sabrina Frieß


Anmeldung möglich Sommerschnittkurse - Praxis (0806X)

Termin(e)

Mittwoch 12.08.2020 - Mittwoch 12.08.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Dozentin: Obst- und Gartenbauverein Heidelberg-Kirchheim e. V.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit dem Obst- und Gartenbauverein Heidelberg-Kirchheim e. V. auf, info@ogv-hd-kirchheim.de.


Anmeldung beim Kooperationspartner Nachtgeflatter (0809X)

Termin(e)

Samstag 22.08.2020 - Samstag 22.08.2020, 21:00 - 23:00 Uhr

Dozentin: Carl Bosch Museum gGmbH

AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE FÄLLT DIESE VERANSTALTUNG AUS.

Sie wollten immer schon einmal genauer wissen, was nachts so alles in Ihrem Garten herumfliegt? Im Museumsgarten des Carl Bosch Museums haben Sie eine wunderbare Gelegenheit dazu. Mit einem speziellen Leuchtturm werden die heimischen Nachtfalter aus der Dunkelheit angelockt, um sie genauer betrachten zu können. Unter der fachkundigen Anleitung zweier Expertinnen erfahren Sie so viel Interessantes über das Leben der nachtaktiven Tiere. Sehr behutsam nehmen wir die Falter, schauen sie unter der Lupe an und identifizieren sie anhand von Bestimmungstafeln. Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend für menschliche und tierische Nachtschwärmer. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider ausfallen.

Veranstaltungsleitung Dr. Magdalene Hubbuch, Gisela Krewing-Rambausek


Anmeldung möglich Spurensuche - Mauereidechsen im Exil (0811)

Termin(e)

Sonntag 23.08.2020 - Sonntag 23.08.2020, 09:30 - 11:00 Uhr

Dozentin: Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie

Wo sind die Mauereidechsen im ehemaligen Heidelberger Rangierbahnhof geblieben?

Bahngleise und deren Randbereiche, gerade wenn sie wenig genutzt werden und sich auf gut besonnten Rangierbahnhöfen oder vielgleisigen Anlagen befinden, sind für viele Tier- und Pflanzenarten ein gern aufgesuchter Lebens- und Rückzugsraum. So war es auch auf den ehemaligen Gleisflächen, wo sich heute die größte Passivhaussiedlung weltweit befindet: die Heidelberger Bahnstadt. Dort fühlte sich die geschützte Mauereidechse besonders wohl und war mit Tausenden von Individuen zu Hause. Dies stellte die Stadtplaner vor eine große Herausforderung; denn bevor mit dem Bau des neuen Stadtteils begonnen werden konnte, musste erst neuer Wohnraum für eine aufwändige Umsiedlung gefunden werden. Viele Experten, ehrenamtlicher und amtlicher Naturschutz standen vor einer außergewöhnlichen Aufgabe, denn im dicht besiedelten Stadtgebiet geeignete Flächen zu finden und zu entwickeln, war ihnen in dieser Größenordnung bisher nicht vorgekommen.

Die spannende Spurensuche nach den umgesiedelten Mauereidechsen wird von Dr. Sandra Panienka geleitet. Als Amphibien- und Reptilienspezialistin und heutige Expertin für Artenschutz der Stadt Heidelberg war sie 2008 selbst an der Umsiedlungsaktion beteiligt. Sie wird erläutern, wie eine solche Umsiedlung gelingen kann und was erforderlich ist, damit sich die Tiere in ihrem neuen Lebensraum so richtig wohlfühlen.

Diese Führung ist ein Beitrag des Umweltamtes zur UN-Dekade für biologische Vielfalt und zur Heidelberger Kampagne "Natur in der Stadt".

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Akademie für Ältere statt.

Veranstaltungsleitung Dr. Sandra Panienka, Dipl.-Mineralogin


Anmeldung auf Warteliste Fledermausführung zur European Batnight (0814)

Termin(e)

Samstag 29.08.2020 - Samstag 29.08.2020, 20:00 - 21:30 Uhr

Dozentin: NABU Heidelberg

Das Heidelberger Schloss und der angrenzende Schlosspark sind ein Hotspot für Fledermäuse. Zuerst findet eine kleine Einführung über die Fledermäuse der Welt und über unsere einheimischen Fledertiere statt. Mit dem Batdetector begeben wir uns dann auf die Suche nach den geheimnisvollen Jägern der Nacht. Des Weiteren werden verschiedene Fledermauskästen besichtigt. Die Führung findet nicht bei Regen statt.

Veranstaltungsleitung Christopher Paton


Anmeldung möglich Auf Spuren- und Fährtensuche – mit der Jägerin den Wald erkunden (0901)

Termin(e)

Mittwoch 09.09.2020 - Mittwoch 09.09.2020, 10:00 - 14:00 Uhr

Dozentin: Heidelberger Jägervereinigung e. V.

Kennst du die Tiere des Waldes? Auch wenn man Fuchs, Dachs, Reh und Wildschwein nicht immer sieht, sind sie doch da und hinterlassen ihre Spuren. Bei dieser Waldexkursion werdet ihr noch viel mehr Tiere kennenlernen, sowie das „Handy“ der Jäger und deren Geheimsprache ausprobieren können. Auch werdet ihr die Aufgaben und Einsatzbereiche eines Jagdhundes sehen. Nach einer ganz speziellen Schatzsuche bastelt ihr noch eine tolle Waldkrone.

Bitte den Wetterbericht beachten! Bei vorhergesagter Gewitterneigung, starkem Wind und/oder starkem Regen kann die Exkursion im Wald nicht stattfinden.

Veranstaltungsleitung Daniela Schwarz, DJV-Naturpädagogin


Anmeldung möglich Pilze. Frühherbstliche Vielfalt (0919)

Termin(e)

Samstag 26.09.2020 - Samstag 26.09.2020, 14:30 - 17:30 Uhr

Dozent: Markus Rave

Auf einer geführten Exkursion im Heidelberger Stadtwald erfahren die Teilnehmer Spannendes über die Lebensweise der Pilze und ihre Bedeutung in unserem Ökosystem. Auch die vielfältige, nicht nur kulinarische Nutzung der Pilze durch den Menschen kommt zur Sprache. Gefundene Pilze werden vor Ort bestimmt und erläutert.




Seite 1 von 3