Programm / Programm / Nach Themen / Naturprodukte nutzen
Seite 1 von 6

Anmeldung möglich Bauernhof-Erlebnisparcours (0014U)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozentin: Christiane Wellensiek

Angebot für Schulklassen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Der "Bauernhof-Erlebnisparcours" ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, sich Themenbereiche der Landwirtschaft in der Schule handlungsorientiert und realitätsnah zu erschließen. Themen wie Tierhaltung, Ackerbau, Lebensmittel aus der Region sowie Landwirtschaft im städtischen Raum mit Chancen und Herausforderungen werden bearbeitet.
Im Lehrplan ausgewiesene Lernfelder werden untersetzt. Für jedes Themenfeld existieren Lern- und Erlebnisstationen, an denen altersstufengerecht die einzelnen Themeninhalte vermittelt werden. Die Mitmacher-innen werden zu Stallplanern, üben das Handmelken, erstellen Futterrationen, erzählen Geschichten über ihre Ideen zum "Leben auf dem Land".
Das Prinzip "Lernen mit Kopf, Herz und Hand" ist Grundlage des Konzepts.
Die Parcours wie z. B. "Mit der Kuh per du", "Schätze vom Acker", "Tischlein deck dich", "Stadt & Land - Hand in Hand" umfassen ca. 5 - 6 Einzelstationen; Platzbedarf: z. B. großes Klassenzimmer, Pausenhalle.


Anmeldung möglich Die geheimnisvolle Welt der Pilze (0015U)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozent: Markus Rave

Angebot für Schulklassen und Vorschulkinder, Terminvereinbarung auf Anfrage

Auf einer Entdeckungsreise im Heidelberger Stadtwald tauchen wir ein in das verborgene Reich der Pilze. Wir lernen die unterschiedlichen Lebensweisen von Pilzen kennen und ihre unersetzliche Bedeutung in der Natur. Mit allen Sinnen nehmen wir die Vielfalt von Formen, Farben und Gerüchen wahr und wir erfahren Spannendes von der Bedeutung der Pilze als tödliches Gift, lebensrettende Medizin und wertvolle Nahrung. Terminabhängig besteht die Möglichkeit, im Anschluss an den Exkursionsteil gesammelte Waldpilze gemeinsam über offenem Feuer zuzubereiten.

Weitere mögliche Themen:
- Geheimnisvolle Waldbewohner im Untergrund
- Unzertrennliche Partner der Bäume
- Folgezersetzer als Grundlage neuen Lebens
- Köstliche Waldfrüchte, rettende Arzneien, tödliche Gifte
- Unerschöpflicher Reichtum an Formen, Farben und Gerüchen
- Pilze als kreativer Werkstoff für Groß und Klein


Anmeldung möglich Botanik und Genuss. Fremde Bäume - Fremde Speisen. (0062G)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozentin: Friederike Niestroj

Angebot für Gruppen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Auf einem Spaziergang durch den Heidelberger Stadtwald, vom Speyerer Hof bis zur Sprunghöhe, laden idyllische Plätze unter den exotischen Baumriesen zum Verweilen und Genießen ein. Mit kleinen Leckereien und Speisen aus den jeweiligen Herkunftsländern der vorgestellten Bäume erfahren Sie Interessantes über Botanik, Nutzung und Bedeutung der Exoten und so wird der informative Spaziergang zum kulinarischen Genuss.


Anmeldung möglich Permakultur- Führung (0064G)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, - Uhr

Dozentin:

Angebot für Gruppen, Terminvereinbarung auf Anfrage

Was verbirgt sich hinter dem Ansatz der Permakultur? Ein Kurzvortrag vermittelt einen ersten Eindruck dieser nachhaltigen, ganzheitlichen Methode der Landbewirtschaftung. Dabei gehen menschliche Nutzung und Gestaltung in sich stimmiger Ökosysteme Hand in Hand. Mit einer praktischen Übung schulen wir uns darin, unsere Ich-Perspektive zu weiten und für ein ganzes System zu denken. An verschiedenen Stationen auf dem Gelände der Gemeinschaftsgärtnerei wildwuchs lernen wir permakulturelle Gestaltungselemente kennen: Hügel- und Mandalabeet, Obstbaumlebensgemeinschaft, Wurmfarm, Erdbeerwand, Kräuterspirale und Kräuterterrassen. Aufbau und Funktion werden nach Interessenlage erläutert und vielleicht geht manche/-r inspiriert zu eigenem Tun auf Balkon, Terrasse oder im Garten nach Hause.


Anmeldung möglich Vorratskammer - Lebensmittel selbst konservieren (0070G)

Zeitraum

Dienstag 01.01.2019 - Dienstag 31.12.2019, 14:00 - 19:00 Uhr

Dozentin: Susanne Zimmer

Wie können wir uns einen Teil der saisonalen Ernte längerfristig erhalten? Welche Veredelungsmethoden sind am leckersten? Auch wer keinen eigenen Garten hat kann hier sein Know-how erweitern und damit Fertigprodukte ersetzen. Wir lernen gängige Methoden der Verarbeitung mit Anschauungsbeispielen kennen: vom Dörren über das Einlegen in Essig oder Öl, dem Fermentieren mit Milchsäuregärung bis zum klassischen Einkochen oder Sterilisieren. Dann werden wir ein aktuell anstehendes Verarbeitungsprojekt in der Gemeinschaftsgärtnerei "wildwuchs" durchführen - jeder nimmt eine Portion als Kostprobe mit nach Hause.


Anmeldung möglich Theoretischer Schnittkurs und Fragestunde - Ziergehölze (0208)

Termin(e)

Mittwoch 20.02.2019 - Mittwoch 20.02.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Dozentin: Obst- und Gartenbauverein Heidelberg-Handschuhsheim e. V.

Der Schnitt von Ziergehölzen im eigenen Garten stellt immer wieder eine Herausforderung dar: Muss ich überhaupt schneiden und wenn ja, was muss weg und wie reagiert der Baum darauf? Diese und andere Fragen beantworten Ihnen die Fachleute des OGV Handschuhsheim.

Veranstaltungsleitung Peter Burger, Obstbaumeister


Anmeldung möglich Praktischer Schnittkurs an Obstgehölzen (0210)

Termin(e)

Samstag 23.02.2019 - Samstag 23.02.2019, 14:00 - 16:00 Uhr

Dozentin: Obst- und Gartenbauverein Heidelberg-Handschuhsheim e. V.

Der Schnitt von Ziergehölzen im eigenen Garten stellt immer wieder eine Herausforderung dar: Muss ich überhaupt schneiden und wenn ja, was muss weg und wie reagiert der Baum darauf? Diese und andere Fragen beantworten Ihnen die Fachleute des OGV Handschuhsheim.

Veranstaltungsleitung Fachwarte des OGV Handschuhsheim e. V.


Anmeldung möglich Ein Vogel wollte Hochzeit halten (0402)

Termin(e)

Samstag 06.04.2019 - Samstag 06.04.2019, 10:30 - 13:30 Uhr

Dozentin: Renate Schulz

Vögel brauchen unsere Unterstützung! In den häufig versiegelten und penibel gepflegten Gärten, sowie auf baum- und strauchlosen Wiesen und Feldern fehlt es an vielem das Vögel brauchen. Es mangelt an Futter und Nistmöglichkeiten. Bei einer Wanderung über die Kohlhofwiesen zur „Kreativwerkstatt Kohlhof“ lernen wir die dort lebende Vogelwelt kennen. Wir überlegen, wie wir dazu beitragen können sie zu unterstützen und bauen dann in der „Kreativwerkstatt Kohlhof“ einen Nistkasten, der selbstverständlich mit nach Hause genommen werden darf.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Akademie für Ältere angeboten.


Anmeldung beim Kooperationspartner Bärlauch to go (0403X)

Termin(e)

Samstag 06.04.2019 - Samstag 06.04.2019, 14:00 - 17:00 Uhr

Dozentin: Volkshochschule Heidelberg e. V.

Der Frühling ist eingekehrt und die Wildkräuter sprießen. Riechen Sie's? An schattigen und feuchten Standorten im Laubwald duftet es jetzt nach Bärlauch, der im Geruch und Geschmack Knoblauch sehr ähnlich ist. Daher wird die Pflanze auch „wilder Knoblauch“ oder „Waldknoblauch“ genannt. Bärlauch lässt sich hervorragend als Wildgemüse verwenden und verfeinert mit seinem würzigen Aroma etliche Speisen und Soßen. Aufgrund zahlreicher Inhaltsstoffe beispielsweise Senfölglykoside, Vitamin C und Mineralien ist Bärlauch auch als Heilpflanze bekannt.
Auf einem Spaziergang im Mausbachtal in Ziegelhausen lernen Sie, Bärlauch zu erkennen und zu sammeln. Anschließend zeigen wir Ihnen kulinarische Genüsse wie Aufstrich, Quark und Pesto, welches Sie dann mit nach Hause nehmen können. Bärlauch to go, wohl bekomm's!

Veranstaltungsleitung Amelie Blomberg, Dipl.-Musiktherapeutin (FH), Geopark-vor-Ort-Begleiterin; Marion Huthmann, Dipl.-Biologin, Gärtnerin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin


Anmeldung beim Kooperationspartner Wildkräuter gesucht! Wiesenexpedition für Familien am Kohlhof (0404X)

Termin(e)

Sonntag 07.04.2019 - Sonntag 07.04.2019, 14:00 - 16:15 Uhr

Dozentin: Volkshochschule Heidelberg e. V.

Jeder kennt sie, die Heidelberger Schlittenwiese am Kohlhof! Wer aber im Frühling, Sommer und Herbst über die Wiese läuft, kann eine Menge wilder, essbarer Kräuter und Blumen entdecken. Bloß, wie kann man sie sicher erkennen und finden? Jede Familie kann sich auf dem Spaziergang unter Anleitung ein kleines Kräuterbüchlein anlegen (Material dafür wird mitgebracht) und auch die Kinder lernen so spielerisch die Kräuter kennen und vor allem auch wiedererkennen. Nebenbei wird erklärt, wofür die Wildkräuter genutzt werden können, welche Heilkräfte sie haben und wie sie am besten schmecken!

Veranstaltungsleitung Friederike Niestroj, Dipl.-Biologin, Geopark-vor-Ort-Begleiterin, Natur- und Waldpädagogin




Seite 1 von 6